eCall

Declaration of Accessibility

You must first register or log in.

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) ist bemüht, ihre Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit dem Bundesgesetz über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen des Bundes (Web-Zugänglichkeits-Gesetz – WZG) BGBl. I. Nr. 59/2019 idgF, barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für https://ecall.ffg.at.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit der Konformitätsstufe AA der „Richtlinien für barrierefreie Webinhalte – WCAG 2.1“ vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

Erfolgskriterium 1.1.1 (Non-text Content):
Bei Bildern sowie Icons fehlt teilweise ein passender Alternativtext. Einzelne dekorative Elemente haben einen Alternativtext und sind nicht als dekorativ gekennzeichnet.
Unter „Nachrichten“ fehlt in der Tabelle bei angehängten Dateien der Alternativtext. Wird ein neues Projekt angelegt, fehlt unter „Personalkosten“ beim PDF-Icon für den Lebenslauf ein Alternativtext. Bei beiden wird derzeit der Dateiname für Screenreader-NutzerInnen vorgelesen.

Erfolgskriterium 1.3.1 (Info and Relationships):
Bei der Hauptnavigation fehlt eine Auszeichnung als Navigation und als Liste. Bei der weiteren Navigation oben rechts (Sprachwahl, Tutorial etc.), dem Footer sowie den Breadcrumbs bei Unterseiten fehlt ebenfalls eine Auszeichnung als Liste.
Bei Untermenüs auf den Unterseiten fehlt ebenfalls die Auszeichnung als Navigation.
Auf den einzelnen Unterseiten fehlt bei visuellen Listen teilweise die Listenauszeichnung.
Auf einigen Unterseiten wird die Überschriften-Hierarchie nicht eingehalten, es werden Überschriftenebenen übersprungen. Unter „Tutorial“ ist zum Teil keine Überschriftenstruktur vorhanden.
Einzelne Tabellen sind nicht korrekt ausgezeichnet (bspw. fehlender Header).
Im WYSIWIG-Editor für das Erstellen einer neuen Nachricht ist das Textfeld noch nicht richtig gelabelt.
Auf einzelnen Unterseiten sind Tabs und Buttons teilweise noch nicht richtig ausgezeichnet.

Erfolgskriterium 1.3.3 (Sensory Characteristics):
Unter „Tutorial“ beziehen sich Beschreibungen teilweise nur auf das optische Erscheinungsbild und die räumliche Platzierung.

Erfolgskriterium 1.4.1 (Use of Color):

In den seitlichen Untermenüs sowie bspw. bei der Übersicht über Konsortien wird der Status von Elementen nur mittels Farbe (und zusätzlich teilweise mit Symbolen) vermittelt, was für blinde NutzerInnen nicht zugänglich ist.

Erfolgskriterium 1.4.3 (Contrast (Minimum)):
Im Hauptmenü und bei den Infolinks zum Aufklappen der Hilfetexte sind die Kontrastwerte zu gering.
Der hellrote Text hat generell auf der gesamten Seite zum Hintergrund einen zu geringen Kontrast (Hinweis zum Ausfüllen, Fehlermeldungen, bei Mouse-Over im seitlichen Untermenü etc.).
Auch der orange Text unter „Projekte“ hat einen zu geringen Kontrast zum Hintergrund.

Erfolgskriterium 2.1.1 (Keyboard:
Unter „Tutorial“ ist der „Suchen“-Button nicht mit der Tastatur fokussierbar.

Erfolgskriterium 2.1.2 (No Keyboard Trap):
Nach dem Timeout verursacht das Login-Fenster eine Tastaturfalle.

Erfolgskriterium 2.4.2 (Page Titled):
Bei den Projekten fehlen sprechende Seitentitel – dieser ist immer „Projekte – FFG eCall“.
Unter „Tutorial“ fehlen ebenfalls aussagekräftige Seitentitel mit einem Hinweis, dass es sich um ein Tutorial handelt.

Erfolgskriterium 2.4.5 (Multiple Ways):
Es ist keine globale Suche oder Sitemap vorhanden – viele Bereiche sind nur auf einem Weg erreichbar.

Erfolgskriterium 2.4.6 (Headings and Labels):
Unter „Nachrichten“ ist die Dropdown-Listbox mit keinem aussagekräftigen Label versehen.

Erfolgskriterium 2.4.7 (Focus Visible):
Es sind mehrfach nicht-sichtbare Elemente vorhanden, die per Tastatur erreicht werden können, bei denen dann der Fokus verschwindet (bspw. verschwindet der Fokus nach den Skiplinks einmal).

Erfolgskriterium 3.1.2 (Language of Parts):
In der englischen Version des eCalls sind einige Elemente nicht auf Englisch übersetzt aber auch nicht als deutschsprachig ausgezeichnet.

Erfolgskriterium 3.2.2 (On Input):
Beim Erstellen eines neuen Projektes wird beim Aufklappen des seitlichen Untermenüs mit der Tastatur die Seite neu geladen und der aktuelle Fokus geht verloren. Teilweise auch bei Radio-Buttons wird die Seite neu geladen und der aktuelle Fokus geht verloren.
Allgemein bei den Hilfetexten bei Eingabefeldern: Wenn man mit der Tastatur daraufklickt, springt der Fokus zum nächsten Element. Screenreader-NutzerInnen haben damit keine Information, was genau passiert ist (passiert bei der Verwendung von Firefox).

Erfolgskriterium 3.2.4 (Consistent Identification):
Aufgrund der unvollständigen englischen Übersetzung ist in der englischen Version des eCalls die konsistente Identifikation nicht vollständig gegeben.

Erfolgskriterium 3.3.3 (Error Suggestion):
Fehlermeldungen sind für Screenreader-NutzerInnen eventuell schwer zuzuordnen – das Label des betroffenen Input-Feldes wird noch nicht mitkommuniziert.

Erfolgskriterium 4.1.1 (Parsing):
Laut W3C Markup Validation Service sind einzelne Syntax-Fehler vorhanden.

Erfolgskriterium 4.1.2 (Name, Role, Value):
Es können einzelne Elemente mit der Tab-Taste fokussiert werden, die nicht interaktiv sind.
Beim Untermenü links auf den Unterseiten ist generell der Status nicht ersichtlich – ob es aufgeklappt ist oder nicht..
Unter „Meine Projekte verwalten“ ist beim Hamburger-Menü-Button für Screenreader-NutzerInnen nicht ersichtlich, dass es sich um eine Menüschaltfläche handelt und was passiert, wenn der Button gedrückt wurde.
Beim Erstellen einer neuen Nachricht sind unter „Dateianhänge“ Buttons nicht richtig beschriftet

Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften

Im eCall sind ältere Dokumente (Büroanwendungsformate wie z. B. PDF) zum Download vorhanden, die nicht barrierefrei sind. Da sie vor dem 23. September 2018 veröffentlicht wurden, sind sie vom Web-Zugänglichkeits-Gesetz ausgenommen.

Es sind Tutorial-Videos im eCall verfügbar, die vor dem 23. September 2020 veröffentlicht wurden. Diese sind ebenfalls vom Web-Zugänglichkeits-Gesetz ausgenommen. Bei diesen sind keine Untertitel, Audiodeskription oder Textalternative vorhanden.

Sollten Sie nicht-barrierefreie Inhalte in einer für Sie zugänglichen Form benötigen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an anregungen@ffg.at. Wir werden versuchen, Ihnen die Inhalte so weit wie möglich in geeigneter Art und Weise zur Verfügung zu stellen.

Erstellung der Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 21. September 2020 erstellt.

Die Erklärung wurde auf Grundlage einer von einem Dritten vorgenommenen Bewertung erstellt.

Diese Erklärung wurde zuletzt am 21. September 2020 überprüft.

Feedback und Kontaktangaben

Sofern Sie Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen feststellen oder Sie Informationen über etwaige von der Barrierefreiheit ausgenommenen Inhalte einholen möchten – so wenden Sie sich bitten per E-Mail an:

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

anregungen@ffg.at

Wir werden uns sodann intern mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen und die notwendigen Schritte veranlassen.

Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Beschwerdestelle der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mit beschränkter Haftung (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen.

Kontaktformular der Beschwerdestelle

Die Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren